JarssumTitel

Der frühneuzeitliche Stackdeich von Jarßum

Als im Frühjahr 2012 in einem Kleiabbaufeld bei Jarßum Tonröhren gemeldet wurden, sorgte dies im Archäologischen Dienst der Ostfriesischen Landschaft in Aurich noch für keine große Aufregung. Ein Grabungstechniker wurde zur Sichtung ins Gelände geschickt und meldete wie erwartet neuzeitliche Drainageröhren. Was dann aber für helle Aufregung sorgte, war sein Bericht von hunderte Meter langen […]

Koenig_de_Pottere_Titel

Asiatisches Auftragsporzellan in Ostfriesland

In der Ostfriesischen Landschaft in Aurich wird ein Schrank aufbewahrt, welcher ein umfangreiches Porzellanservice beinhaltet. Dieses Service stammt aus einer asiatischen Manufaktur, weist jedoch europäische Formen und einheimische Wappen als Dekor auf. Es ist somit ein Auftragsporzellan, ein nach europäischen Gefäßmustern und Wappenvorlagen gefertigtes Service. Sowohl der Schrank als auch jedes einzelne Teil des Service […]

Koenig_Dornum_Abb_Titel

Die Gruft der Herrlichkeit Dornum in der St. Bartholomäuskirche

Eine bisher viel zu wenig gewürdigte Besonderheit des ostfriesischen Küstenraumes sind die zum Teil erhaltenen „Grüfte der Herrlichkeiten“. In Dornum ist nicht nur die Gruft erhalten geblieben, es befanden sich darin auch noch einige Särge und zahlreiche Sargteile der Familie von Closter. Ob diesen Bestattungen der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts eine ältere Tradition vorausgeht, […]

Titel

Memento mori

Von September 2010 bis November 2014 wurden gemeinsam von der Ostfriesischen Landschaft in Aurich und der Rijksuniversiteit Groningen sowie dem Museumshuis Groningen zwei Projekte durchgeführt: „Memento Mori – Sterben und Begraben im Norden der Niederlande und Nordwestdeutschland“ und das Nachfolgeprojekt „Lebendiges Kulturerbe: Wissensvermittlung rund um Sterben und Begraben in den nördlichen Niederlanden und Nordwestdeutschland“. Beide […]

Drohne fliegt über Ausgrabung

Aus den Feuern der Synagoge

Während der Novemberpogrome gegen die deutschen Juden vom 9. auf den 10. November 1938 wurde auch die Synagoge der jüdischen Gemeinde Leer an der Heisfelder Straße von den Nationalsozialisten niedergebrannt. Es handelte sich um einen prächtigen Kuppelbau im maurischen Baustil, der im Jahre 1885 fertig gestellt worden war. In Stadtbeschreibungen wurde er als eines der […]